Automobilindustrie und Transport

Nachhaltige Lösungen zu Land, zu Wasser und in der Luft

Emissionen können insgesamt nur reduziert werden, wenn die Kraftstoffeffizienz der Fahrzeuge erhöht und die Infrastrukturen im Transportwesen verbessert werden. Wir unterstützendiesen Wandel indem wir ultraleichte Materialien sowie hochinnovative kleine, intelligente Sensoren liefern.

Graues Auto fährt auf einer geraden Straße, grüne Landschaft

CSEM fördert die Entwicklung und Umsetzung einer Reihe von Lösungen, mit denen Unternehmen im Automobil- und Transportsektor leichter die Emissionen ihrer Fahrzeuge senken, die Effizienz ihrer Infrastruktur steigern und die Sicherheit erhöhen können.

Boot, Hubschrauber und Fähre in einer städtischen Umgebung

Innovative drahtlose Lösungen

Bei der Zusammenarbeit mit unseren europäischen Partnern setzen wir unsere Drahtloslösungen für die unterschiedlichsten Zwecke ein. Das Lynceus-Projekt zum Beispiel bietet kompakte Drahtlosgeräte mit geringem Stromverbrauch, die auf See schnellere und besser organisierte Notfallmassnahmen ermöglichen.

Auf der Strasse dienen unsere drahtlosen Sensornetze (WSN ‒ wireless sensor network) zur Ortung von Fahrzeugen auf Parkplätzen und helfen bei der Gewährleistung der Stabilität von Brücken durch die Berechnung der auf die Tragseile wirkenden Spannung und Dehnung in Echtzeit.

Männlicher Arbeiter, der einen Zug repariert

Modernisierung der Schieneninfrastruktur

Unsere drahtlosen Sensornetze messen und überwachen auch Schieneninfrastruktur und Züge zur schnelleren und genaueren Erkennung möglicher Ausfälle. Im RailCheck-Project arbeiten wir mit der SBB und kombinieren  maschinelles Lernen mit Bild- und Datenverarbeitung, um automatisiert Schäden an Schienen zu erkennen.

Treffen Sie unsere zufriedene Kunden

Logo Lufthansa

Gilad Scherpf

Leitender Direktor Flugschulung

Die Kompetenzen des CSEM in den Bereichen Bildverarbeitungssysteme und künstliche Intelligenz war von entscheidender Bedeutung, ebenso wie die Fähigkeit des Zentrums, ein derart komplexes Projekt, an dem Partner mit unterschiedlichem Fachkompetenzen und an verschiedenen Orten während der COVID-Pandemie beteiligt waren, zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Marie-Thérèse Ivorra

Standortleiterin, Nyon

RUAG Aerospace hat die Erfahrung und die hohe Kompetenz des CSEM bei der Entwicklung und Simulation hochpräziser Raumfahrtmechanismen mit flexiblen Strukturen zu schätzen gelernt.

Logo Schmid Federnfabrik

Albert Enste

Vorstandsvorsitzender

Wir sind Experten für Federtechnik, nicht aber für Energiegewinnung, Miniaturisierung und Digitalisierung. Bei der Entwicklung dieser neuen Art intelligenter Federn sind wir daher auf die Unterstützung des CSEM angewiesen. Mit dieser innovativen Feder werden Maschinenausfälle und kostspielige Produktionsunterbrechungen schon bald der Vergangenheit angehören.

Logo Stadler

Edouard Barret

Projekt- und Verkaufsleiter

Die modernen Deep-Learning-Algorithmen des CSEM und sein kreativer, lösungsorientierter Ansatz ermöglichen es uns, unsere Wartungsmassnahmen zunehmend zu digitalisieren und auf ein neues Niveau anzuheben. Nur so können wir unser Kundenversprechens dauerhaft erfüllen: «Wir sorgen dafür, dass es rollt».

Logo Melexis

Damien Macq

Geschäftsbereichsleiter — Wireless

Die herausragende Zusammenarbeit mit dem CSEM und auch der Know-how-Transfer haben es uns erlaubt, dieses Projekt als Technologieplattform für zukünftige Schaltkreisentwicklungen zu nutzen.

Bertrand Pichon

Leiter Forschung und Technologie

Die hervorragende Zusammenarbeit mit dem CSEM hat die Entwicklung einer Sensortechnologieplattform ermöglicht, die ein grosses Potenzial für die Luftfahrt und darüber hinaus hat.