IoT und Bildverarbeitung

Intelligente Sensoren. Sichere Verbindungen.

IoT-Lösungen, die zuverlässig und nachhaltig grosse Datenmengen verarbeiten, manipulieren und steuern.

Eine Frau trägt optische Kombinatoren in Augmented-Reality-Geräten.

Das Internet der Dinge (IoT) umspannt die Welt mit digitalen Prozessen und Entscheidungszentren und ermöglicht die Digitalisierung auf globaler Ebene über alle Branchen und menschlichen Aktivitäten hinweg. IoT-Geräte dienen als Kanal zur Erfassung und Weiterleitung von Sensordaten an Back-End-Algorithmen, verarbeiten aber auch gleichzeitig Daten lokal. Da sich die Anforderungen dieser Geräte ständig weiterentwickeln, entwickeln wir intelligente, robuste, anpassungsfähige und vernetzte Ultra-Low-Power-Plattformen (ULP) für standardmässige und kundenspezifische drahtlose Kommunikationslösungen, mit geringer Latenz, in Echtzeit, zuverlässig und skalierbar.

Unser konkreter Beitrag

Unsere Lösungen bilden ein nachhaltiges IoT-Ökosystem, das eine leistungsstarke und umweltfreundliche Digitalisierung ermöglicht und intelligente Sensoren und Aktoren nahtlos miteinander verbindet. Hier einige Beispiele:

  

  • Flexible und rekonfigurierbare Plattformen, die standardmässige und proprietäre drahtlose Protokolle zur Untersuchung von Umweltmerkmalen nutzen, sowie sichere und datenschutzsichere Technologien für allgegenwärtige, aber dennoch ethische intelligente Anwendungen
  • Optimierte eingebettete und Echtzeitbetriebssysteme mit skalierbarem Edge-Computing und Lokalisierung
  • Antennen und Übermittlung mit umweltfreundlicher Identifizierung, Erkennung und Lokalisierung unter Verwendung chiploser, biologisch abbaubarer Technologien
  • Fortgeschrittene Kommunikationstechniken, einschliesslich MIMO-Verfahren, fortgeschrittene Signal-/Datenverarbeitung und maschinelles Lernen, bewertet unter nach den Kriterien robuste Kommunikation und autonomer Betrieb
  • ASICs- und HF-Schaltungsdesign mit der ultimativen Kombination von Leistung, Kosten, Miniaturisierung und Systemintegration durch Co-Design
  • Innovative Sensoren, einschliesslich pH-Wert, Bildverarbeitung, Radar und Vitalparameter, werden als eingebettete Geräte mit geringem Stromverbrauch in Gehäuse, Energiequellen, Speicher, Materialien und KI-Funktionen integriert
  • Intelligente Sensor-Gateways, die medizinische Wearables für die stationäre und ambulante Erfassung von Vitalparametern mit datenschutzsichere Echtzeit-Streaming über das Internet verbinden und Daten in massgeschneiderten HDFS-Datenbanken speichern
  • Edge-KI und Vision: Eingebettete KI ermöglicht intelligentere IoT-Fähigkeiten, wobei Datenschutz und intelligente Entscheidungsfindung in Echtzeitumgebungen priorisiert werden
  • Messtechnik mit unübertroffener Präzision: Optisches Echtzeit-Positionierungssystem mit mehreren Freiheitsgraden
  • Kompakte, intelligente Smart-Vision-Systeme, die Miniaturoptik mit Edge-Computing kombinieren und für anspruchsvollste Anwendungsfälle massgeschneidert wurden

Für weitere Informationen zu unserem Ansatz im Bereich nachhaltiger Elektronik besuchen Sie bitte diese Seite oder kontaktieren Sie uns.

Heatmap aus einem multimodalen System (Audio, Video und Infrarot)

Wollen Sie vorne mit dabei sein?

Wir unterstützen Sie bei der Entwicklung vernetzter, innovativer Lösungen durch die Lieferung massgeschneiderter IoT-Technologien, die eine nachhaltige und effektive Digitalisierung ermöglichen.

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie unsere Experten und erfahren Sie noch heute, wie Sie Ihre IoT-Geräte besser nutzen können.

Treffen Sie unsere zufriedenen Kunden

Logo Tesa Hexagon

Fabrice Schertenleib

Geschäftsleiter

Die Zusammenarbeit mit dem CSEM war sowohl in technischer als auch in geografischer Hinsicht sehr hilfreich, da unsere Nähe und die Vorteile einer rein schweizerischen Partnerschaft das Projekt wesentlich begünstigt haben.

Logo Swatch Group

Nick Hayek

Vorstandsvorsitzender

Der neue Bluetooth-Chip, den wir mit unserem langjährigen Partner CSEM entwickelt haben, verfügt über aussergewöhnliche Eigenschaften, die speziell für kleine vernetzte Objekte und vor allem natürlich für Uhren entwickelt wurden.

Guido Michelon

Leiter Entwicklung und Technik

Wenn es um hochkomplexe Entwicklungsaufgaben geht, brauchen wir einen Partner auf Augenhöhe, der unsere Anlagen genau versteht und sowohl profundes Know-how als auch optimalen Service bietet. Wir haben vor allem die Zuverlässigkeit, die Flexibilität und das breite Spektrum an Kompetenzen des CSEM zu schätzen gelernt.

Logo Schmid Federnfabrik

Albert Enste

Vorstandsvorsitzender

Wir sind Experten für Federtechnik, nicht aber für Energiegewinnung, Miniaturisierung und Digitalisierung. Bei der Entwicklung dieser neuen Art intelligenter Federn sind wir daher auf die Unterstützung des CSEM angewiesen. Mit dieser innovativen Feder werden Maschinenausfälle und kostspielige Produktionsunterbrechungen schon bald der Vergangenheit angehören.

Konstantinos Kafandaris

Leiter des Geschäftsbereichs Steuergeräte & Schnittstellen

Saia-Burgess Controls hat mit dem CSEM bei mehreren erfolgreichen Innovationsprojekten zusammengearbeitet. Die Zusammenarbeit war sehr anregend, angenehm und fruchtbar.

Fin Möhring

Vorstand F&E

Wir haben uns für CSEM IP entschieden, weil es eine aussergewöhnliche Leistung und Qualität bietet. Darüber hinaus wurden wir vom CSEM-Entwicklungsteam hervorragend unterstützt, was bei der Entwicklung eines so fortschrittlichen Produkts wie dem Oticon OpnTM von entscheidender Bedeutung ist.

Rani Mendelewicz

Vorstand F&E

Nano Retina arbeitet daran, blinden Patienten, die ihr Augenlicht aufgrund degenerativer Netzhauterkrankungen verloren haben, die Sehkraft wiederzugeben. Die langjährige Erfahrung des CSEM bei der Entwicklung anwendungsspezifischer Schaltkreise (ASICs) mit extrem niedrigem Stromverbrauch war entscheidend dafür, den Energiebedarf unseres NR600-Implantats auf dem erforderlichen geringen Niveau zu halten.

Bertrand Pichon

Leiter Forschung und Technologie

Die hervorragende Zusammenarbeit mit dem CSEM hat die Entwicklung einer Sensortechnologieplattform ermöglicht, die ein grosses Potenzial für die Luftfahrt und darüber hinaus hat.

Logo Lufthansa

Gilad Scherpf

Leitender Direktor Flugschulung

Die Kompetenzen des CSEM in den Bereichen Bildverarbeitungssysteme und künstliche Intelligenz war von entscheidender Bedeutung, ebenso wie die Fähigkeit des Zentrums, ein derart komplexes Projekt, an dem Partner mit unterschiedlichem Fachkompetenzen und an verschiedenen Orten während der COVID-Pandemie beteiligt waren, zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen.

Michel Willemin

Vorstandsvorsitzender

Unser EM9301, ein Bluetooth Smart-Controller (Bluetooth Low Energy), ist ein weiteres Beispiel unserer seit Jahrzehnten mit dem CSEM gepflegten guten Zusammenarbeit.

Thomas Anken

Teamleiter Digitale Produktion

Das Know-how des CSEM bei der Datenübertragung und beim Umgang mit Big Data war ein grosser Gewinn für das Projekt.

Simon Tschupp

Manager, Wafer-Prozessentwicklung

Das CSEM hat viel Erfahrung im Umgang mit künstlicher Intelligenz, wodurch die Plattform im Vergleich zu industriellen Lösungen sehr schnell entwickelt werden konnte. Die andere Überraschung war seine Leistungsfähigkeit: Einige Schritte der Inspektion und Qualitätskontrolle können im Vergleich zu unseren rein manuellen Verfahren bis zu zehnmal so schnell durchgeführt werden.