Solarzellen und -module

Integrierte Energieerzeugung

Leistungsstarke, integrierte und ästhetische Lösungen für neue PV-Module in den verschiedensten Formen und Farben.

CSEM-Gebäude mit vertikalen Solarpanelen

Der grossflächige Einsatz von Photovoltaik (PV) im Terawatt-Massstab ist der Schlüssel für den Übergang zu einem kohlenstoffarmen Energiemix. Wir bieten innovative PV-Lösungen mit höherem Wirkungsgrad, längerer Lebensdauer und niedrigeren Kosten - und das alles in Grössen, Formen und Farben nach Wahl des Kunden. Sie eignen sich sowohl für die herkömmliche PV-Stromerzeugung als auch für die Integration in Gebäude (BIPV) oder für landwirtschaftliche Nutzflächen (AgriPV).

Unser konkreter Beitrag

Unsere PV-Lösungen decken vier Bereiche und damit die gesamte Wertschöpfungskette ab, von einzelnen Solarzellen bis hin zu massgeschneiderten integrierten Anwendungen für BIPV und AgriPV. Hier einige Beispiele für unser Angebot:

Solarzellen: Fortlaufende, aber auch bahnbrechende Neuerungen für den längeren Erhalt des Wirkungsgrads der gegenwärtig üblichen PERC-Technologie

  • Herstellungsverfahren und entsprechende Gerätearchitekturen für Technologien mit passivierten Kontakten
  • Perowskit/Silizium-Tandemsolarzellen der nächsten Generation, deren Leistung deutlich über der klassischer Einfachsolarzellen liegt
  • Neue Generation passivierter Kontakte auf der Grundlage von Tunneloxidschichten, die mit bei hohen Temperaturen aufgebrachten Dünnschichten auf Siliziumbasis beschichtet sind

BIPV-Lösungen: In Dächer und Fassaden integrierbare PV-Module, die alle architektonischen, technischen und gesetzlichen Anforderungen der Kunden erfüllen

  • Ästhetisch ansprechende, aktive Energieerzeuger, die sich bezahlt machen
  • PV-Fassaden als dynamische und sich an die klimatischen Bedingungen anpassende Gebäudehüllen

Kontakttechnologien: Neue Metallisierungswerkstoffe und fortschrittliche Kontaktierungskonzepte für einzelne Solarzellen und ihre Umsetzung in kompletten PV-Modulen

  • Senkt die Kosten der PV-Module durch Reduzierung der Silbermetallisierungsschicht oder durch vollständigen Ersatz mit Kupfermetallisierung
  • Verringert Abschattungsverluste und erhöht so den Wirkungsgrad PV-Modulen
  • Ermöglicht neuartige Verbindungskonzepte zur Vereinfachung der Herstellung
  • Verbessert die Zuverlässigkeit von PV-Modulen und erhöht die Lebensdauer auf mehr als 40 Jahre

 Verkapselungsmaterialien: Individuell entwickelte Materialien und die entsprechenden Compoundier-/Extrusionsverfahren für eine Vielzahl von PV-Technologien

  • Spezielle Anwendungen wie farbige Polymere, hoch zuverlässige EVA- und PO-basierte Materialien
  • Polymerfolien mit kontrollierter Verformung für Hoch- und Tieftemperaturprozesse
Laborantin betrachtet PV-Panel

Wollen Sie vorne mit dabei sein?

Wir können Ihnen helfen, Ihren Energieertrag durch intelligente PV- und Solargebäudelösungen zu optimieren, ganz gleich, ob Sie eine vollständig integrierte Fassade oder nur Komponenten benötigen.

Kontaktieren Sie uns!

Kontaktieren Sie unsere Experten, um zu erfahren, wie Sie erneuerbare Energien noch effizienter nutzen können.

Treffen Sie unsere zufriedene Kunden

Antoine Benacloche

Leitender Ingenieur

Das CSEM war schon immer ein idealer Partner und dieses Projekt ist für uns – sowie für viele andere industrielle Bereiche – besonders wichtig, weil es ein Umdenken bewirken und dazu beitragen kann, mehr Energie aus erneuerbaren Quellen zu erzeugen und insgesamt weniger Energie zu verbrauchen.

Sébastien Eberhard

Gründer & Vorstandsvorsitzender

Das CSEM hat uns bei der Entwicklung von Folien in allen Farben hervorragend unterstützt. Diese haben den Erfolg von Solaxess in einem Markt gesichert, der in den nächsten drei bis vier Jahren ein Wachstum von über 30 % erwarten lässt und der grosse Fortschritte auf dem Weg zum Ziel von Niedrigstenergiegebäuden ermöglichen wird.

Logo Meyer Burger

Marcel König

Leiter der F&E-Abteilung

Schon im ersten Jahr unserer Zusammenarbeit mit dem CSEM haben wir festgestellt, dass die Arbeitsbeziehung mit dem CSEM etwas ganz Besonderes ist, denn die WissenschaftlerInnen des CSEM sind nicht nur äusserst fachkompetent und flexibel, sondern verstehen auch, dass die von ihnen entwickelten Prozesse und Technologien massenfertigungstauglich sein müssen.