Luft- und Raumfahrt

Leistungsgrenzen hinausschieben

Unsere Präzisionsmechanismen und -instrumente für die Weltraumforschung haben Quantensprünge bei der Leistung von Satelliten und Teleskopen ermöglicht. Jetzt gehen wir noch einen Schritt weiter und bieten eine Reihe von Anwendungen für die Luft- und Raumfahrt an.

Ein Satellit überfliegt die Erde.

Zu unseren Erfolgen zählen der sogenannte Corner-Cube-Mechanism für die europäischen Metop-Wettersatelliten und MTG-Türmechanismen für den Röntgen-Mehrfachspiegel XMM-Newton der Europäischen Weltraumorganisation ESA, LIDAR für die Beseitigung von Weltraumschrott im Rahmen des europäischen H2020-Projekts und ultrastabile Lasermesstechnik für das Satelliteninterferometer LISA (eine ESA-NASA-Mission).

Speziallösungen für ehrgeizige Vorhaben

Besonders gut aufgestellt sind wir bei der Entwicklung von MEMS- und MOEMS-Sensoren, die eine Schlüsselrolle bei der ständigen Miniaturisierung elektronischer Baugruppen und Systeme spielen.

Unsere miniaturisierte LIDAR-Bildgebungstechnologie bietet Lösungen für Lande-, Rendezvous- und Rover-Navigationsanwendungen.

Wir sind auch ein wichtiger Akteur im Bereich von Anwendungen für Atomuhren und Sensoren (Gyroskop, Magnetometer), die ein grosses Potenzial für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt haben.

Der Laser-Prototyp der NASA.

Höhere Effizienz in der Luftfahrt

Wir haben eine Reihe von Lösungen für die Luftfahrt entwickelt. So misst unser Druckmessstreifen die Druckverteilung auf Flugzeugflügeln während des Fluges, während unser druckempfindlicher Lack auf Stahlmodellen von Flugzeugen und in Windkanälen verwendet wird.

Ein Flugzeug fliegt über den Wolken.

Unsere eisabweisenden Beschichtungen verringern das Anhaften von Eis an Tragflächen und Rümpfen erheblich. Gleichzeitig reduzieren drahtlose Sensornetzwerke mit extrem niedrigem Stromverbrauch sowohl das Gewicht als auch den Wartungsaufwand von Flugzeugen und senken so die CO₂-Emissionen ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Darüber hinaus verbessern wir die Sicherheit durch die Überwachung im Cockpit und entwickeln ultraleichte Photovoltaikmodule.

Treffen Sie unsere zufriedenen Kunden

Ian McLean

Außerordentlicher Professor/Direktor, Fachbereich Physik und Astronomie

Das CSEM ist bei weitem der beste Dienstleister, mit dem wir in den letzten 20 Jahren zusammengearbeitet haben. Wir können es uneingeschränkt empfehlen.

Jean-Philippe Chambelland

Lieferantenmanager

Wir haben sehr positive Erfahrungen bei der Zusammenarbeit mit dem CSEM für die Europäische Raumfahrtagentur ESA gemacht. Deswegen wollten wir, dass sie den CCM, ein Schlüsselelement des Interferometers für die neuartigen meteorologische Instrumente der MTG-Satelliten, entwickeln.

Emile de Rijk

CEO und Mitgründer

Während unserer fünfjährigen Zusammenarbeit mit dem CSEM haben wir bei unseren Entwicklungen immer mit derselben Gruppe von ExpertInnen zusammengearbeitet. Die ExpertInnen vom CSEM und unsere eigenen MitarbeiterInnen, die an denselben Aufgaben gearbeitet haben, sind zu einem eingespielten Team zusammengewachsen.

Jean-Luc Josset

Forschungsleiter CLUPI

Das CSEM verfügt über ein in vielen Jahren erarbeitetes Know-how und Erfahrungen in der Entwicklung zuverlässiger Bewegungsmechanismen, die reibungslos und mikrometergenau funktionieren. Das war eine wichtige Leistungsanforderung an dieses Instrument und eröffnet dem CLUPI das Potenzial, frühere Lebensformen auf dem Mars zu entdecken!

Marie-Thérèse Ivorra

Standortleiterin, Nyon

RUAG Aerospace hat die Erfahrung und die hohe Kompetenz des CSEM bei der Entwicklung und Simulation hochpräziser Raumfahrtmechanismen mit flexiblen Strukturen zu schätzen gelernt.

Logo Orolia

Serge Grop

F&E-Programmleiter

Das CSEM und Orolia Schweiz pflegen schon lange eine erfolgreiche Partnerschaft. Unser aktuelles Projekt mit dem CSEM ist die Entwicklung eines Rubidium-Oszillators im Chip-Massstab zur Vervollständigung der mRO-50™-Produktlinie von Orolia. Dank der Kompetenzen im Bereich von Mikrosystemen (MEMS) des CSEM und deren Mikrobearbeitungsanlagen ist Orolia Schweiz nun in der Lage, neue Arten von Märkten zu erschliessen und seinen Kunden erschwingliche und zuverlässige Komponenten auf der Grundlage neuester Technologien anzubieten.

Logo ESA - European Space Agency

Scott Hovland

ISS-Programm- und Explorationsabteilung, ESTEC, Direktion für bemannte Raumfahrt und Operationen

Die Kooperationsbereitschaft, die das CSEM an den Tag gelegt hat, war herausragend und ich kann das Zentrum nur empfehlen.

Logo Clearspace Today

Luc Piguet

Vorstandsvorsitzender und Gründungsmitglied

In unserem Bemühen um eine nachhaltige Raumfahrt ist das CSEM ein starker Partner, der über jahrelange Erfahrung mit Raumfahrtanwendungen verfügt. Im Rahmen des ClearSpace-1-Angebots treibt unser Team derzeit zusammen mit dem CSEM sehr unterschiedliche Projekte im Bereich Robotik und Navigation voran. Seine Kompetenzen sowie seine praktische und sorgfältige Herangehensweise ermöglichen es uns, diesen bahnbrechenden Service von ClearSpace im Orbit einsatzreif zu machen.