26. Juni 2023

Photovoltaik: Schweizer Innovationskraft bringt Europa wieder an die Spitze

Das europäische Forschungsprojekt HIPERION lud die Öffentlichkeit zu einem Tag der offenen Tür ein. Die HIPERION-Module gelten als die effizientesten flachen Photovoltaikmodule, die je entwickelt wurden.

Frau inspiziert eine Solarzelle
© CSEM - Interaktive Tour durch die Pilot-Produktionslinie HIPERION
Ingenieurin zeigt PV-Paneele einem Publikum von Gästen und Journalisten© CSEM -

Tag der offenen Tür HIPERION

Der Tag der offenen Tür bei HIPERION vermittelt einen Eindruck von der Schweizer Photovoltaik-Innovationskraft

Das am 01. September 2019 ins Leben gerufene HIPERION-Projekt soll die industrielle Relevanz von im Labor entwickelten, extrem leistungsfähigen Solarmodulen demonstrieren. Zu diesem Zweck haben die Entwickler von HIPERION in den Räumlichkeiten des Technologieparks Innoparc in Neuenburg eine Pilotproduktionslinie aufgebaut. Nach der Produktion wurden diese Module an Pilotstandorte verschickt, um sie unter verschiedenen klimatischen Bedingungen und meteorologischen Belastungen zu testen.

Zum Ende des europäischen Projekts haben die Spezialisten von HIPERION am Donnerstag, den 22. Juni, die Türen dieser Pilotlinie geöffnet. Die Gäste reisten für diesen Anlass aus ganz Europa an.

Solarzellen mit Mehrfachanschlüssen© CSEM -

Mehrfachsolarzellen: Raumfahrttechnologie in HIPERION-Modulen

Weltraumtechnologie für ein bei nachhaltigen Innovationen führendes Europa

Die HIPERION-Module setzen neue Maßstäbe, denn sie sind die effizientesten flachen Photovoltaikmodule, die je entwickelt wurden. Ihr neuartiger Aufbau erforderte die Entwicklung und Herstellung von vier Spezialmaschinen und ist daher weltweit einzigartig.

Die HIPERION-Hybridpaneele kombinieren eine aus der Weltraumtechnik kommende Konzentrationstechnologie mit konventioneller Photovoltaiktechnologie. Mit diesem Konzept wird ein außergewöhnlich hoher Konzentrationsfaktor von 200 erreicht, der eine effizientere Energieumwandlung ermöglicht und die Verwendung von Stapelsolarzellen (eine teure Weltraumtechnologie) auch für terrestrische Anwendungen wirtschaftlich macht. Gleichzeitig verbessert diese Innovation auch das Problem des Effizienzverlustes von Konzentrator-Modulen bei bewölktem Wetter, für das es bislang keine praktikable Lösung gab. So erreichten die HIPERION-Solarmodule unter Standardtestbedingungen beeindruckende Wirkungsgrade von über 29 %, während herkömmliche Module bereits bei 15 bis 22 % an ihre Grenzen stossen (https://www.panneausolaire-info.be/rendement)

Der flache Aufbau der HIPERION-Module verbessert ihre praktische Nutzbarkeit und ihre Kompatibilität mit bestehenden Infrastrukturen.

USP module HIPERION© CSEM -

Die Technologie der HIPERION-Solarmodule im Vergleich zu herkömmlichen oder konzentrierenden Solarpaneelen

Die HIPERION-Technologie steht nicht in direkter Konkurrenz zu herkömmlichen Solarmodulen, sondern ergänzt diese vielmehr. Sie eignet sich hervorragend für Einsatzgebiete, insbesondere im städtischen Bereich, bei denen die verfügbare Fläche begrenzt ist. Da sie schon auf kleinen Dachflächen hohe Leistungsanforderungen erfüllt, hat sie gute Marktchancen bei der Versorgung von Ladestationen für Elektrofahrzeuge. Die HIPERION-Technologie bedient somit eine wichtige Marktlücke. Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen und Wärmepumpen wird sich die Nachfrage nach Energie vervielfachen, wodurch die Effizienz zu einem entscheidenden Faktor bei der Wahl der Technologie wird. Die HIPERION-Technologie ist gut positioniert, diesen steigenden Energiebedarf auf effektive und effiziente Weise zu decken. Dennoch sind noch weitere Änderungen und Entwicklungen erforderlich, bevor industrielle Standards erreicht werden.

Vom Prototypen zur Massenproduktion: Traum oder Wirklichkeit?

In der aktuellen Phase des Projekts wird die Leistung des Moduls an Pilotstandorten (Portugal, Spanien, Schweiz, Deutschland, Chile) überwacht und ausgewertet, um wertvolle Daten über seine Wettbewerbsvorteile in verschiedenen Regionen zu sammeln. Diese Informationen werden zu einer optimalen Positionierung auf dem Markt beitragen. Um die Phase der industriellen Fertigung zu erreichen, ist jedoch der Einstieg weiterer Investoren unerlässlich, insbesondere zur Unterstützung der Bemühungen um die Marktreife und den Ausbau der Produktion.


Interesse an dem Projekt HIPERION?
Besuchen Sie die offizielle Website:www.hiperion-project.eu

Alle Medien zum Tag der offenen Tür finden Sie hier (Passwort: HIPERION)